Miami – Traumstadt mit Karibikflair

Miami ist eine wilde Stadt und bekannt für Glamour, Kreuzfahrten, Kubaner, schöne Menschen, Partys und natürlich Miami Beach. Wir verraten euch, warum sich ein Urlaub in der Megacity lohnt.

Die Magic City zählt zu den Highlights jedes Amerika-Urlaubes, denn hier kommen die Gemütlichkeit der Südstaaten, ein aufregendes Nachtleben, ein kulturelles Zentrum und eine imposante Skyline zusammen.

Magic City - Miami © Nisa Maier

Miami Beach kennt keine Grenzen

Miami Beach kann zu allem werden, was ihr euch vorstellt und wollt: gemütlich, stylisch, gay, straight, familiär oder ein Single-Spielplatz. Nach Miami Beach kommt man um Spaß in der Sonne zu haben. Am südlichen Zipfel von Miami, könnt ihr shoppen bis zum Umfallen, Kultur genießen, bis in die Morgenstunden tanzen und gut essen.

Ein Palmenmeer vor der Haustür ist in Miami ganz normal © Nisa Maier

Vom Stranddorf zur Megacity

Egal ob ihr die neuen (bzw. renovierten) stylischen Hotels Gale, Lord Balfour oder SLS South Beach für eine Afterparty besuchen wollt, einfach nur in den Restaurants Yardbird Southern Table & Bar, Khong River House, Tongue & Cheek oder Juvia köstlich dinieren möchtet, oder dann vielleicht doch eher das Miami Beach der Vergangenheit, mit pastelfarbigen Art-Deco Gebäuden, Museen und Monumenten, erkunden wollt – hier kommt ihr definitiv auf eure Rechnung.

Beacon Hotel © Nisa Maier

Zwischen Meer und Palmen ist so ein Spaziergang besonders schön © Nisa Maier

Der Ocean Drive und die Lincoln Road sind bekannt als die großen Shopping-, Nightlife- und Essens-Hotspots Amerikas und bieten daher jede Menge Möglichkeiten.

Wie wärs mit ein wenig Shopping am Ocean Drive? © Nisa Maier

Häuser, Palmen und blauer Himmel © Nisa Maier

Solltet ihr euch aber einfach nur nach Kilometer langem, weißem Sandstrand sehnen, dann seid ihr am Richtigen Fleck der Stadt.

Kilometerlange Strände säumen ebenfalls das Stadtbild von Miami © Nisa Maier

Miami Beach ist die letzte Station vor der Karibik und so fühlt es sich auch an! Ein Sonnenbad am Strand von South Beach, ist ein absolutes Must für jeden Urlauber. Allein die berühmten Rettungshäuschen in knalligem gelb, blau und pink sind es wert, den Strand mindestens einmal auf und ab zu gehen. Und Schwimmen im warmen, türkisfarbigem Meer gehört genauso dazu, wie das Beobachten der vielen schönen, trainierten und oftmals auch berühmten, Menschen die es sich gut gehen lassen.

South Beach © Nisa Maier

Miami Beach hat sich innerhalb von kurzer Zeit in ein urbanes Zentrum, mit allen Vorzügen eines kleinen Stranddorfes bis hin zur Megacity, entwickelt und ist daher nicht umsonst bekannt als die Perle von Florida.

Ausflugs-Tipp: Key West

Wer nach Miami kommt und Zeit hat, sollte es sich nicht nehmen lassen, die berühmten Keys bis zum südlichsten Punkt der Vereinigten Staaten entlang zu fahren.

Man sagt ja, dass die 4-stündige Autofahrt nach Key West noch schöner ist, als die Stadt selbst. Das liegt wohl daran, dass Key West zwei Welten widerspiegelt: Das Key West, das von hunderten Touristen tagtäglich gesehen wird, die gerade einmal einen Nachmittag die Bars auf der Duval Street erkunden, sich dann ein T-Shirt kaufen und wieder weiterziehen. Und das Key West, das gleichzeitig eine amerikanische Kleinstadt und eine tropische Insel wieder spiegelt, wo man das Leben noch idyllisch und malerisch genießen kann. Nicht umsonst war es der beliebte Rückzugsort von Ernest Hemingway, der hier mehr als 10 Jahre seines Lebens verbrachte.

Willkommen im traumhaften Key West © Nisa Maier

Nur ein paar Gehminuten von seinem Haus entfernt, findet ihr das berühmteste Markenzeichen des südlichen Punktes: die rot-schwarz-gelb gestreifte Riesenboje, vor der jeder ein Foto haben will. Wir waren allerdings nicht gewillt in einer Schlange anzustehen um dann ein paar Sekunden zu posieren. Stattdessen sind wir weiter durch die schnuckeligen Straßen von Key West geschlendert und haben vor allem die vielen süßen Häuser mit holzverkleideten Außenwänden, offenen Veranden und Flügeltüren im französischen Stil begutachtet.

Entzückende Häuser in Florida © Nisa Maier

Traumhaus in Florida © Nisa Maier

Im Großen und Ganzen ist Key West definitiv einen Wochenendausflug wert. Nur Traumstrände sucht man hier vergeblich. Doch allein für den Weg hinunter, die gemütliche Atmosphäre und die interessante Architektur hat sich der Trip gelohnt.