9 Gründe, warum Valencia immer eine Reise wert ist

Während Barcelona und Madrid um die Gunst der Urlauber buhlen, wird oftmals auf Valencia, mit knappen 800.000 Einwohnern und somit die drittgrößte Stadt Spaniens, vergessen. Völlig zu Unrecht! Wir verraten dir 9 Gründe, warum Valencia eine Reise wert ist.

Valencia hat allerhand zu bieten: Eine charmante Altstadt, die maritimes Flair versprüht, kilometerlange Sandstrände, archetektonisch einzigartige Bauwerke, landestypische Köstlichkeiten und noch viel mehr. Na, neugierig geworden? Dann verrat ich euch nun 9 auf Herz und Nieren getestete Tipps für eine Valencia Reise, aka neun Gründe, baldigst einen Flug in die spanische Metropole an der Mittelmeerküste zu buchen.

1. Durch die Altstadt schlendern

Am ersten Tag flaniere ich durch die engen Gassen der bildhübschen Altstadt. Ich bin überrascht, wie sauber die Straßen sind, für spanische Verhältnisse eher unüblich. Die wunderhübschen historischen Gebäuden beeindrucken mich, allen voran der Plaza de la Reina, die Seidenbörse, der Torres de Quart und Torres de Serranos und das Rathaus Ayuntamiento. Die Sonne brennt auf meinen Kopf, was mit 300 Sonnentagen im Jahr wohl keine Seltenheit ist. Ich lasse mich im Schatten eines Orangenbaumes nieder und sauge das spanische Lebensgefühl in mir auf. Am Abend möchte ich das spanische Nachtleben erkunden. Ich begebe mich ins Viertel „Barrio del Carmen“, wo sich eine Vielzahl an Kneipen befinden und fühle mich pudelwohl.

Valencia © Carina Dieringer

Valencia © Carina Dieringer

2. Valencia von oben erkunden

Immer wenn ich einen Ort das erste Mal bereise, verspüre ich das dringendes Bedürfnis, die Stadt auch von oben zu erkunden. Hierfür empfiehlt es sich in der Catedral de Valencia die Wendeltreppe mit etwa 200 Stufen emporzuklettern. Der Rundblick über die Stadt ist einmalig, vor allem die vielen blauen Kuppeln und Türmchen haben es mir angetan.

Valencia © Carina Dieringer

Valencia © Carina Dieringer

3. Am Markt süße Früchte erstehen

Auch ein Marktbesuch ist für mich in beinahe jeder fremden Stadt ein Muss. Im Mercat Central erstehe ich süße Früchte und nehme fremde Gerüche, viele bunte Farben und ein Stimmengewirr wahr. Das ist Spanien!

VALENCIA, SPAIN - JULY 20, 2016: From 1928 Mercado Central or Me
© Radu Bercan / Shutterstock.com

4. In der Freizeitoase entspannen

Früher wurde Valencia vom Fluss Rio Turia durchquert. Dieser wurde in den 1960er Jahren aufgrund des immer wiederkehrenden Hochwassers rund um die Stadt verlegt, um die Stadt aus der Gefahrenzone zu nehmen. Daraus entstand ein trockenes Flussbett, genauer gesagt der „Jardines del Real or Viveros“, eine grüne Erholungsoase mitten in der Stadt, gesäumt von 18 Brücken. Der Park eignet sich ideal für eine kleine Verschnaufpause, wenn man die Stadt zu Fuß erkundet.

Jardines del Real or Viveros © Carina Dieringer

Jardines del Real or Viveros © Carina Dieringer

5. Die avantgardistische Architektur bewundern

Spätestens hier wird mir bewusst, warum Valencia gerne als Stadt der Kontraste bezeichnet wird. Das wohl beeindruckendste Gebäude der Stadt ist die „Stadt der Künste und Wissenschaften“ die „Ciudad de las Artes y las Ciencias“. Erbaut vom Stararchitekten Santiago Calatrava, besteht der modern und avantgardistische Freizeitkomplex aus mehreren Gebäuden, die Zentrum für Kultur und Design sind. Beherbergt sind darin Museen, ein Aquarium, Konzert- und Opernhaus und diverse andere Veranstaltungssäle.

Ciudad de las Artes y las Ciencias © Carina Dieringer

6. Den Sonnenuntergang am Hafen genießen

Der Hafen von Valencia zählt zu den wichtigsten des Handelsverkehrs des Mittelmeeres und verfügt über regelmäßige Anbindungen zu den Balearen und nach Italien. Außerdem legen hier regelmäßig mächtige Kreuzfahrschiffe an. Dieser Ort eignet sich ideal für einen Spaziergang, wenn die letzten Sonnenstrahlen im Meer versinken.

Hafen von Valencia © Carina Dieringer

7. Vamos a la Playa!

In Valencia findet man die ideale Kombination aus Städtereise und Erholung. Zweiteres lässt sich wunderbar auf einem der kilometerlangen Stadtstrände ausüben. Die populärsten Strände tragen die klingenden Namen „Malvarrosa“, „Cabañal“ und „Las Arenas“. Zwar tummeln sich auf diesen unzählige Menschen und an Ruhe und Zweisamkeit ist hier nicht zu denken. Doch da sich die Strände auf eine Länge von einigen Kilometern erstrecken, findet gewiss jeder ein lauschiges Plätzchen. Die Strände sind nur etwa 20 Minuten vom Stadtkern entfernt und so sind diese bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Die Strände bestehen aus feinem, goldgelben Sand und der sanfte Wellengang lädt zum Planschen ein. Außerdem gibt es hier einige Volleyballnetze und Beachbars, die ich am liebsten allesamt auskundschaften würde.

Strand von Valencia © Carina Dieringer© Carina Dieringer

8. Sporteln an der Palmenallee

Hinter den Stränden verläuft eine schier endlos lange Palmenallee, wo man sportliche Aktivitäten wie Radfahren, Joggen oder Inlineskaten wunderbar ausüben kann. Ich hätte nichts dagegen, öfter in so einer einzigartigen Kulisse Sport auszuüben!

Sportlen in Valencia © Carina Dieringer© Carina Dieringer

9. Essen

Last but not least führt in meinen Reiseberichten kein Weg an meiner Lieblingsbeschäftigung, dem Essen, vorbei. Diese kann man in Valencia wunderbar zelebrieren: Landestypische Köstlichkeiten wie Paella, Tapas, frischer Fisch und Meeresfrüchte, Churrus und Vino Tinto findet man an nahezu jeder Straßenecke. Diese Spezialitäten schmecken nicht nur vorzüglich, sondern sind auch allemal leistbar. Sehr empfehlenswert ist übrigens der Eissalon Bertal, wo ihr unbedingt das Schokoladenstanitzel (Tüte) probieren müsst.

Spanische Köstlichkeiten © Carina Dieringer

Meeresfrüchte © Carina Dieringer

Fazit: Valencia hat unglaublich viele Facetten. Hier kommen nicht nur Kulturinteressierte voll auf ihre Kosten, sondern auch alle, die Erholung und Entspannung suchen. Valencia beherbergt meines Erachtens die ideale Kombination aus Tradition und Moderne; gepaart mit köstlichen, landestypischen Speisen und nicht zu vergessen den weitläufigen Sandstränden ist Valencia nach der perfekte Ort für einen Kurzurlaub ins Warme. Bis Bald, hasta pronto, Valencia!