7 Dinge, die man auf Langkawi unbedingt gemacht haben muss

Langkawi ist reich an Legenden und Folklore, tausenden Tierarten, saftigem Grün und malerischen Stränden. Da die Insel nicht nur schnell, sondern auch sehr günstig vom malaysischen Festland aus erreichbar ist, ist sie ein absolutes Muss!

Langkawi ist noch nicht mal eine Flugstunde von Kuala Lumpur entfernt. Wer schon immer mal die Petronas Towers in Kuala Lumpur sehen wollte, sollte also unbedingt ein paar Tage Erholung und atemberaubende Naturspektakel in Langkawi einplanen.

Meine Langkawi „To-do Liste“

Endlose Traumstrände auf Langkawi © Bettina Tabelander

1. Relaxen

Wer Ruhe und Erholung sucht, der ist auf Langkawi genau richtig. Kilometerlange Strände laden zum Entspannen und Cocktail schlürfen ein. Die Insel ist ein richtiges Naturparadies. Hier kann man einsame Strände im Urlaub genießen, einfach großartig!

Strand Tipps:

Pantai Cenang
Tanjung Rhu
Burau Bay

Am Stranf vom Berjaya Hotel lässt es sich entspannen © Bettina Tabelander

2. Insel erkunden

Mal keine Lust zu relaxen? Dann am besten Auto (50-70 RM) oder Moped (30-40 RM) mieten und die Insel umrunden. Aufgrund der Größe sollte Langkawi inklusive Sehenswürdigkeiten und leckeren Restaurantstopps in gut zwei Tagen leicht umrundet sein.

Langkawi kann man wunderbar und schnell erkunden © Bettina Tabelander

3. Wasserfälle bestaunen

Sehenswert sind die drei bekanntesten Fälle, wie zum Beispiel der Seven Wells Waterfall (der Legende nach sollen hier einst Feen im Wasser gebadet haben), der Durian Perangin und der Temurun Wasserfall. Zu beachten ist, dass bei Trockenzeit sehr wenig Wasser „fällt“, das hat uns aber nicht wirklich gestört – wenn man dort allerdings Baden will, wäre die Regenzeit von Vorteil. Dennoch, auch in der Trockenzeit sind die Fälle ein tolles Fotomotiv.

Manchmal sind hier die Wasserfälle auch trocken © Bettina Tabelander

4. In unberührter Natur übernachten

Das Berjaya Langkawi Beach & Spa Resort ist mit Süd-Westen der Insel und somit mitten im Regenwald. In den Rainforest Chalets erlebt man Dschungelfeeling hautnah: tropisch-feuchtes Klima, Affen seilen sich von Baum zu Baum und ein Tausendfüßler kriecht auf deinem Balkon herum… Im Zimmer ist ein Schild zu lesen: Vorsicht, Balkontüre immer gleich wieder schließen! Hält man sich nicht daran, machen es sich die Affen in deinem Chalet gemütlich und dann heißt es: Mein ist auch dein 😉 Das Resort ist sehr ruhig an der Burau Bay gelegen, perfekt zum Seele baumeln lassen.

Berjaya Langkawi Beach & Spa Resort © Bettina Tabelander

5. Nach Kuah fahren

In der größten Stadt der Insel gibt es Shoppingcenter und viele internationale Geschäfte. Unbedingt sehen sollte man den überdimensionalen Adler in Kuah, den Eagle Square, eine Art Wahrzeichen der Insel und ein touristisches Highlight.

Kuah, das Wahrzeichen von Langkawi © Bettina Tabelander

6. Oriental Village besuchen

Nur 10 Fußminuten vom Berjaya Hotel liegt der künstlich angelegte Touristenort mit unzähligen Geschäften, Restaurants und auch der Talstation der beliebten Cable Car. Inmitten des Oriental Village ist ein kleiner See mit Enten und Tretbootverleih.

Mein Restauranttipp für alle die im schönen Langkawi nicht auf Schnitzel & Co verzichten wollen: German Food Corner – hier schmeckt es wie zu Hause.

Oriental Village © Bettina Tabelander

7. Fahrt mit der Cable Car

Der „Must visit Hotspot“ auf Langkawi. Das sind keine Cable Cars, wie wir sie durch Filme aus San Francisco kennen. Vielmehr ist hier eine Gondelliftfahrt, ähnlich wie bei uns in den Skigebieten, gemeint. Es lohnt sich, mit der Gondel in einer unbeschreiblichen Höhe auf den Mount Machinchang hochzufahren und den atemberaubenden Ausblick auf den Regenwald und über die gesamte Insel zu genießen.

Mit der Gondel geht es hoch © Bettina Tabelander

Zusätzlich gibt es eine Skybridge, die von der Bergstation wegführt, von der man zusätzlich eine traumhafte Aussicht hat. Wegen häufigem Nebel sollte vorher der Wetterbericht studiert werden.

Auf dieser Brücke sollte man schwindelfrei sein © Bettina Tabelander

Man wird aber mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt © Bettina Tabelander

Generell zu beachten bei Langkawi:

Da Malaysia ein muslimisches Land ist, herrschen auch in Langkawi zu Ramadan in den Restaurants und öffentlichen Einrichtungen geänderte Öffnungszeiten. Vieles hat bei Ramadan ab spätem Nachmittag geschlossen.