Zakynthos – Insidertipps für eine Woche voller Abwechslung

Reisetipp Zakynthos: Reisebloggerin Isa hat es gewagt – statt ihrer Lieblingsreiseart Backpacken Pauschalurlaub in Griechenland. Hier zeigt sie euch, wie man Last Minute Badeurlaub & Abenteuer verbinden kann.

Vorzüglicher Rotwein steht am Tisch, der gut gelaunte Kellner serviert die gefüllten Weinblätter und im Hintergrund hört man leise Sirtaki-Musik. Die angenehme Brise bringt den salzigen Geruch des Meeres bis an den Tisch und sogar das Wellenrauschen kann man vernehmen. Klingt nach Urlaub? Richtig!

Leuchtend blaues Wasser der Schmugglerbucht

In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, wie abwechslungsreich und gleichzeitig entspannend eine Woche Pauschalurlaub in Griechenland sein kann. Etwas abseits vom Massentrubel und mit eigenem Mietauto. Jedoch muss man hier keineswegs auf den Hotelpool und die Halbpension verzichten.

Ankunft im Hotel: Entspannende Atmosphäre & Erfrischung am Pool

Das Mietauto nehmen wir gleich vom Flughafen mit, meine Empfehlung: Navigationsgerät mitbuchen – darauf hatten wir leider verzichtet. Nach einigen Irrungen und Wirrungen kamen wir dann aber mit der Hilfe von netten Ortsansässigen relativ schnell bei unserem Hotel an. Das Hotel Daniel liegt in einer angenehm ruhigen Seitenstraße nahe des Badeortes Kalamaki und wir werden gleich sehr freundlich empfangen.

Mit dem Mietwagen unterwegs auf Zakynthos

Badeort Gerakas auf Zakynthos

Das Zimmer mit direktem Blick auf den blitzblauen Pool ist auch nicht von schlechten Eltern. Wir haben von Anfang an ein sehr heimeliges Gefühl in diesem Hotel, da uns die Besitzer Vicky und Augustin wie Familienmitglieder behandeln. Abends springt somit auch mal der eine oder andere gratis Drink raus, interessante Geschichten inklusive. Eine Karte von Zakynthos können wir auch ausfindig machen, somit steht unserer Erkundungstour in den nächsten Tagen nichts mehr im Weg. Augustin gibt uns noch ein paar gute Tipps und markiert uns die schönsten Orte der Insel auf der Karte. Na dann sind wir mal gespannt!

TIPP:  Vom Hotel Daniel aus ist man in nur fünf Gehminuten beim Restaurant Michaelos, die beste traditionell griechische Küche im ganzen Ort. Deshalb lohnt es sich, vorher zu reservieren, vor allem in der Hauptsaison. Unbedingt die warm servierten gefüllten Weinblätter probieren! Wir konnten nur mit Mühe aufhören zu essen …

Feinsandige Strände mit glasklarem Wasser & Thermalquellen im Meer

Türkises Meer, eine leichte Brise und feiner Sand. Dazu ein gutes Buch, eine Taucherbrille fürs glasklare Wasser und Sonnencreme. Fertig ist der perfekte Strandtag. Wer lieber etwas abseits vom Hauptstrand Kalamaki in der Sonne und im Wasser baden möchte, fährt am besten nach Gerakas, ein mit Schildkrötennestern und nur wenigen Leuten besiedelter Sandstrand im Südosten der Insel. Mit dem Auto ist man in ca. 20 Minuten dort, der Strand bietet auch ein erstklassiges Restaurant mit Meerblick.
Strände dieser Art findet man immer wieder im Süden der Insel, für uns stellte sich aber Gerakas als eindeutiger Favorit heraus.

Strand von Gerakas auf Zakynthos

Bucht von Xigia, Zakynthos

Wem die „normalen“ Strände zu langweilig werden, der fährt am besten nach Xigia, dort findet sich eine kleine Bucht, nur über steile Treppen zu erreichen. Auf den ersten Blick ein ganz normaler Kiesstrand – kommt man jedoch näher, kann man die im Meer brodelnden Schwefelquellen bereits riechen. Für die Haut sehr gesund, für sensible Riechorgane jedoch kein besonders lang erträgliches Vergnügen. Zum Glück ist der nächste (wohlriechende) Strand mit glasklarem Wasser nur etwa fünf Minuten entfernt.

Hat hier jemand Farbe ins Meer gekippt? Die berühmte Schmugglerbucht

Wer kennt es nicht von Fotos? Das in den 1980er-Jahren gestrandete Schmugglerschiff in der Navagio Bucht ist eines der berühmtesten Schiffswracks weltweit. Natürlich durfte dieses auf unserer To-Do-Liste nicht fehlen.

.Ein Meer wie gemalt gibt es bei der Navagio Bucht zu sehen

Blick auf die Navagio Bucht, Zakynthos

Schiffswrack der Schmugglerbucht auf Zakynthos

Da die Bucht nur per Wasserweg zu erreichen ist, brechen wir früh morgens auf, um eines der Boote in einer kleinen Bucht im Westen von Zakynthos ausfindig zu machen. Die großen Tourboote fahren vom Osten der Insel ab und wenn diese in der Schmugglerbucht anlegen, ist wahrlich die Hölle los. Mit unserem kleinen Boot erreichen wir die Bucht jedoch schon, bevor die Touristenmassen einfallen und können so entspannt starten. Außerdem bietet die Bootsfahrt einige faszinierende Schnorchelmöglichkeiten und Höhlen am Rand der Klippen. Das Meer ist an den meisten Stellen so knallig türkis und blau, dass man wahrlich denkt, hier hätte jemand Farbe ins Meer gekippt. Der Bootsfahrer erklärt uns, dass dies wohl an den speziellen Mineralien liegt, die hier im Meer vorkommen.

Glasklares Wasser von Porto Vromi

Aussicht auf die Schmugglerbucht in Zakynthos

TIPP: Die kleineren Ausflugsboote legen vom Porto Vromi ab, die Straße dort hin bietet ein unverwechselbares Panorama. Wer die Tour stressfrei genießen und sich dann die Bucht noch vom Aussichtspunkt aus ansehen möchte, sollte sich einen ganzen Tag Zeit nehmen für die Besichtigungen.

Auf Entdeckungstour abseits der Straßen

Auf Zakynthos gibt es unzählige kleine Straßen und Wege, die so manches mal einfach in einer Sackgasse münden. Manchmal findet man aber auch hervorragende griechische Tavernen oder Wege für ausgedehnte Spaziergänge mit wunderbarer Aussicht und so manche versteckte Bucht. Außerdem existieren noch so einige verlassene Häuser ehemaliger Schafhirten, manches mal sogar mit der gesamten Einrichtung. Unsere gruseligste Entdeckung ist ein alter Stall inmitten von Hügellandschaft, drinnen liegt ein Skelett, welches wohl einem Esel gehört hatte …

Beim Wandern auf Zakynthos, Griechenland

Zakynthos ist ideal für entspannte Wanderungen

Ziegen klettern auf Zakynthos einen Baum hinaus

TIPP: Wem jetzt nicht der Appetit vergangen ist, sollte sich unbedingt folgenden Restauranttipp zu Herzen nehmen. Wir lernen an einem abgelegenen Strand einen netten, braungebrannten Griechen kennen. Es stellte sich bald heraus, dass er der Besitzer der Taverne Petropolous Fillippos in Zakynthos Stadt ist, so beschließen wir, ihm abends einen Besuch abzustatten.

Panorama der Insel Zakynthos

Der Stadtteil Bochali ist auf einem Hügel gelegen und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Hafen und Zakynthos Stadt. Es wird langsam dunkel, der griechische Salat und das Moussaka werden serviert, unser Sirtaki summender neuer Freund lädt uns zu einer Flasche Rotwein aufs Haus ein. Zum Schluss schlendern wir noch durch die Altstadt, welche sich besonders am Abend von ihrer besten Seite zeigt.

Sonnenuntergang auf Zakynthos

Ich bin schon länger ein Griechenland Fan, da es im europäischen Sommer immer gut zu bereisen ist und mit seinen unzähligen Inseln sehr abwechslungsreich. Außerdem sind die Leute außerordentlich gastfreundlich und ich habe dort noch nie einen Strand gesehen, der nicht schön war.

5 Gedanken zu „Zakynthos – Insidertipps für eine Woche voller Abwechslung“

  1. Vielen Dank für die tollen Infos über Zakynthos. Besonders das glasklare Wasser und die Meeresschildkröten haben es uns angetan 🙂

  2. Hallo Isabella!
    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag!
    Wir haben vor im Juni Zakynthos zu besuchen und möchten uns an einem Tag per Mietauto ein wenig die Insel ansehen. Wie sieht es mit Parkmöglichkeiten und den Straßen aus? Gibt es besondere Regelungen?
    Bezüglich Porto Vromi: ist es ratsam vorzubuchen um mit kleinen Ausflugsbooten die Bucht zu besuchen?
    Wo genau kann man kleinere Bootstouren buchen? Hast du vielleicht noch Namen der Anbieter??
    Vielen Dank für Deine Antwort!
    LG Markus

  3. Hallo,

    ich hätte eine Frage, bin ab Montag auf Zakynthos…möchte gerne diese alten leeren Häuser sehen..wo finde ich diese?
    Danke lg martin

    1. hallo martin,

      die verlassenen Häuser befinden sich über die ganze insel verteilt, das haus mit dem alten skelett ist in der nähe des strandes von kalamaki, wenn man aufs meer schaut auf der linken seite. man biegt kurz vor dem strand links in eine kleine straße ein und dann geht man ca 1 stunde zu fuß bis man den alten stall erreicht. gute schuhe mitnehmen, es gibt dort viele disteln und andere stachelige pflanzen und teilweise keine wege. viel spaß bei deiner entdeckungstour!

      lg isabella

      1. Echt? Ne Stunde zu Fuß? Krass.
        Sind immo auf Zante, aber bei fast 35 Grad ne Stunde zu laufen (und eine.zurück) überleb ich nicht.
        So sehr mich das Motiv auch gereizt hat.

        Lg
        Kalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *