Portugal: Rundreise durch ein einzigartiges Land

Weltreisende und Bloggerin Viktoria von chronic-wanderlust.com kennt viele Ecken der Welt – Portugal ist ihr besonders ans Herz gewachsen. Ihre persönlichen Highlights seht ihr in ihrer Foto-Rundreise von Lissabon bis Faro.

Dieses Mal darf ich euch in das westlichste Land Europas entführen und euch von seinem Charme berichten. Nicht nur die Küche ist ausgesprochen empfehlenswert, sondern auch viele Städte, Städtchen und Landstriche.

Die Hauptstadt Portugals wurde 1989 aufgrund der EXPO weltweit bekannt. Noch heute kann man das Areal besuchen.

Unbedingt sollte man bei der Bäckerei Pasteis de Belem vorbeischauen und die berühmten Pasteis de Nata probieren. Alleine wegen dieses süßen Nachspeise lohnt sich eine Reise nach Portugal allemal.

Stadtbummel durch Lissabon

Neben der wunderschönen Altstadt empfiehlt es sich auch durch die Vorstadt Belem mit dem Denkmal an die Seefahrt und dem weißen Turm direkt am Meer zu schlendern.

Stadtbummel durch Lissabon

Nachdem wir uns Lissabon zu Gemüte geführt haben, steht als nächster Punkt die Stadt der zahllosen Burgen und Schlösser, Sintra, am Programm. Lasst euch durch den Charme und die verschiedensten architektonischen Stile verzaubern.

Aus der Hauptstadt aufs Land

Ein weiteres Highlight in der Region ist der Cabo da Roca - der westlichste Punkt europäischen Festlandes! Viel ist dort nicht zu finden außer einem Leuchtturm, der in die Weiten des Atlantiks blickt.

Aus der Hauptstadt aufs Land

Toller Ausblick von Cabo da Roca

Aus der Hauptstadt aufs Land

Portugal ist nicht nur für feine Speisen bekannt, sondern auch für seinen Portwein. Rot, weiß, süß, herb - für jeden ist etwas dabei. Ans Herz legen kann ich euch eine Führung durch eine der zahlreichen Portweindestillerien. Dabei werden einem die Geschichte und der Herstellungsprozess näher gebracht und am Ende wird noch der köstliche Portwein verkostet.

Hoch in den Norden Portugals

Noch ein wenig weiter im Norden befindet sich die Stadt Braga. Der Altstadtkern ist eher nett, aber einer wie viele. Das besondere an Braga ist die Anlage Bom Jesus de Monte ein wenig außerhalb der Stadt. Über zahlreiche Stiegen und kleine Kapellen findet man oben eine kleine Kirche. Wer es bis oben schafft wird mit einem beeindruckenden Ausblick über die Region belohnt!

Klein, aber oho: Braga

Mitten im Alentejo in Zentralportugal findet man Dinge, die man sonst eher nicht zu Gesicht bekommt. In Evora gibt es nämlich neben einem beeindruckenden Viadukt, das sich durch den Stadtkern bis an den Stadtrand zieht auch eine Kapelle der ganz besonderen Art. Man bezeichnet diese spezielle Art von Kapellen Beinhaus - denn der gesamte Raum wurde mit menschlichen Gebeinen gebaut, ausgestattet und dekoriert. Neben normalen Knochen kann man auch Schädel entdecken. Diese Kapelle ist sicher nicht für jeden geeignet, aber eine tolle Abwechslung. Ich kann empfehlen nicht alleine hineinzugehen, da das schummrige Licht einem einen Streich spielen kann!

Evora – Stadt der Knochen

In Faro an der Algarve scheint die Sonne immer vom Himmel zu lachen – fast so, als wäre die Stadt dazu da gute Laune zu verbreiten. Nicht nur Faro an sich versprüht Lebensfreude, sondern auch der nahe gelegene Strand, der Praia de Faro. Ein weiteres Highlight ist der Nationalpark Roa Formosa, wo man der Natur begegnen kann.

Faro - die Sonnenseite Portugals genießen

  • Per Zug und Bus: die öffentlichen Verkehrsmittel sind in Portugal ausgezeichnet ausgebaut. Man kommt beinahe überall hin und das schnell, teilweise sogar mit WLAN an Board.
  • Per Mietauto: Die Mietpreise in Portugal sind im Vergleich zu anderen Ländern sehr niedrig, was zu einem individuellen Roadtrip einlädt. Die Straßen sind ebenso toll ausgebaut, die meisten Autobahnen sind mautpflichtig.
  • In diesem Sinne: Divierta-se e boa viagem – Viel Spaß und gute Reise!

    Unterwegs in Portugal

     

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *