Kuba – ein Cocktail aus Rundreise und Baden

Willkommen auf der Insel, der mit 81,8 Meter längsten per Hand gerollten Zigarre der Welt, einem Eiland, wo Rum weniger kostet als Essen, wo Musik an jeder Ecke ihre Muttersprache spricht, die Zeit eine Pause machte und die Geschichte allgegenwärtig ist. Willkommen in der Karibik – Willkommen auf Kuba!

Mann mit Zigarre Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Havanna Kuba © Luchanta Draskowitsch

Postkarten und altes Telefon in Kuba © Luchanta Draskowitsch

Oldtimer Kuba © Luchanta Draskowitsch

Ein „Must See & Try“  – die Kulturhauptstadt Havanna

Gerade bei Sonnenuntergang zeigt sich „La Habana“ von ihrer schönsten Seite. Um diese Zeit ist ein Oldtimer City Tour in einem Cabrio gerade zu perfekt. Die Stadt pulsiert und lebt. Danach darf natürlich der Besuch eine der unzähligen Bars und Lokale nicht fehlen.  Das gehört ja immerhin zu eine der wichtigsten „Kultur – Sehenswürdigkeiten“ Havannas. Weniger bekannter als Hemingways Lieblingsbars, ist das „El Rum Rum“. Die Mojitos waren köstlich. Im Vergleich zu den sehr hohen Taxikosten ist ein Hotel mitten in der schönen Altstadt  „Habana Vieja“ preislich erschwinglich und auch unbedingt zu empfehlen. Ob Zigarren – Shoppen oder einfach nur Menschen beobachten, Havanna ist Pflichtprogramm und darf auf keiner Kuba Rundreise fehlen

Sonnenuntergang Havanna Kuba © Luchanta Draskowitsch

Cabrio Kuba © Luchanta Draskowitsch

Bücher Kuba © Luchanta Draskowitsch

Autokennzeichen Kuba © Luchanta Draskowitsch

Zwischen Königspalmen und Tramper: Kuba für Entdecker

Geführte Rundreisen oder eine Privat-Rundreise per Mietwagen  mit anschließender Badeverlängerung sind der Renner. Geplanscht wird vorzugsweise in Varadero, aber die Liste der möglichen Badeorte ist länger als gedacht. Wäre jeder besuchte Ort auf meiner (leider nur sehr kurzen) Tour ein Cocktail, dann würde ich diese so beschreiben:

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Varadero Kuba © Luchanta Draskowitsch

Der kleine Mojito

Rund 70km von Havanna und 60km von Varadero entfernt, will auch das kleine Jibacoa besucht werden. Im Dschungel eingebettet und primär bei Campern bekannt, ist dieser kleine Badeort ideal für Ruhesuchende oder Taucher.

Fruechte Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Varadero Kuba © Luchanta Draskowitsch

Die köstliche Pina Colada

Die Insel Cayo Santa Maria verspricht  Karibik-Feeling pur:weiße Puderzucker-Sandstrände, türkis-babyblaues Wasser und mit nur 12 Hotelanlagen ein Traum für Ruhesuchende.

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Der perfekte Cuba Libre

Egal welche der 4- oder 5-Sterne All Inklusive Hotelanlagen man gebucht hat, das Hotelteam ist stets freundlich und sehr bemüht. Varadero ist keineswegs langweilig: Im Casa de la Musica oder auch im Havanna Club in Varadero wird die Nacht zum Tag und gebührend gefeiert.

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche“  by Che Guevara

Nur 11km von Santa Clara entfernt MUSS man die Gedenkstätte von Che Guevara besichtigen. Im Museum werden auch einige persönliche Gegenstände aus seinem Leben ausgestellt. Wer gerne Souvenirs für seine Lieben mitnehmen möchte. Santa Clara ist mit seinen Läden der perfekte Shoppingplatz inklusive einladender kleiner Restaurants für die wohlverdienten Shoppingpausen.  Man muss sich ja stärken!

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba © Luchanta Draskowitsch

Kuba ist sehenswert, voller Lebensfreude und trotzdem anders als viele der Karibik-Inseln! Ich habe jede Minute genossen und komme auf alle Fälle wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *