Abenteuer Süditalien: Mit dem Fahrrad durch Sizilien

Genug vom immer gleichen Italien Urlaub? Unsere Gastbloggerin Iris von Ciclo Free ist Sizilien Insiderin und zeigt, warum die Mittelmeerinsel das ideale Ziel für eine Radreise ist.

Einzigartige Blicke beim Radtrip durch Sizilien

Sizilien ist voller Fotomotive

Radfahren in Sizilien? Wer tut sich das freiwillig an?

Bei dem Verkehr? Die italienischen Autofahrer sind ja berühmt-berüchtigt für ihren, sagen wir es höflich, kreativen Fahrstil. Das ist mir durch den Kopf gegangen, als mich Giuseppe gefragt hat, ob ich ein bisschen in seiner neuen Firma aushelfen möchte. Ein paar Übersetzungen machen, ein paar Mails schreiben und so. Klar, habe ich geantwortet, solange ich da nicht Radfahren muss! Inzwischen sind über 5 Jahre vergangen, ich arbeite mittlerweile hauptberuflich mit Giuseppe…. und der Radfahr-Virus hat mich jetzt auch ganz schön erwischt – letztes Jahr habe ich sogar eine Radlergruppe eine Woche durch Sizilien begleitet!

Fahrradtrip in Italien

Die wilde und blumige Küste von Sizilien

Meine erste Radtour durch Berg und Tal

Die Neugierde ist beim Übersetzen gekommen. „Über wenig befahrene Landstraßen zwischen sanften Hügeln von einer Barockstadt zur nächsten‟ war da zu lesen. Das wollte ich auch ausprobieren!

So hab ich eines Tages meinen ganzen Mut zusammengefasst, mir ein Rad aus dem Magazin geholt und mit meinem Bruder, der gerade auf Besuch da war, eine Runde gestartet. Auf kaum befahrenen Landstraßen ging es vom Bikeshop in Solarino Richtung Landesinnere durchs Anapo-Tal. Leicht hügelig zog die Landschaft langsam vorbei, weiter drinnen im Tal häuften sich die Spitzkehren und zu guter Letzt ging es dann noch – für mich – ordentlich bergauf. Ich war so stolz auf mich, als ich endlich oben angekommen bin! Die Abfahrt zurück zum Stützpunkt war dann eine richtige Freude. Und da war’s um mich geschehen.

Der Radtrip startet in Syrakus

Historische Ruinen bei Syrakus

Schlucht bei Syrakus

Italienisches Verkehrschaos? Von wegen!

Überraschend war für mich, dass sich die Autofahrer wirklich respektvoll den Radfahrern gegenüber verhalten. Sie halten Abstand und hupen freundlich, und zwar um sich bemerkbar zu machen – nicht um die Radler aus dem Weg zu scheuchen. Oder wenn wir mit einer Gruppe unterwegs sind und an einer Kreuzung den gesamten Verkehr anhalten, regt sich kaum jemals jemand auf – im Gegenteil, man winkt uns zu und feuert uns an! Schließlich ist Radfahren, nach Fußball natürlich, der Volkssport schlechthin in Italien. Und speziell in Sizilien, wo ja auch der amtierende Tour de France-Gewinner Vincenzo Nibali herkommt, hat der Radsport einen sehr hohen Stellenwert.

Auch der Straßenverkehr in Sizilien ist entspannt

Was mir auch sehr gefällt, ist die Kameraderie unter den Radfahrern. Wenn ich mich wieder einmal eine Steigung raufplage, werde ich von vorbeikommenden Radlern angefeuert nicht aufzugeben. Bei Pannen ist es Ehrensache, dass untereinander ausgeholfen wird.

Radparadies Sizilien – wann und wohin?

Das Radrevier im Südosten Siziliens rund um Syrakus ist ungeheuer abwechslungsreich. Lange, flache Strecken entlang der Küste – mit unzähligen Möglichkeiten für Badepausen an den vielen Sandstränden. Leicht hügelig zwischen den bezaubernden Barock-Dörfern im Hinterland. Und in den Iblei-Bergen gibt es auch anspruchsvollere Steigungen und schnelle Abfahrten.

Sizilien, mehr als Badeurlaub

Glasklares Meer an der Küste Siziliens

Am Radtrip durch Sizilien Dörfer und Orte entdecken

Blumen und Feld in Sizilien

Durch das milde Klima kann man praktisch das ganze Jahr über Radfahren. Im Jänner und Februar regnet es häufiger, aber von März bis Dezember ist das Wetter relativ stabil. Frühling und Herbst sind natürlich ideal. Im Frühling blüht ganz Sizilien – saftig grüne Wiesen und eine bunte Blütenpracht überall. Im Herbst ist das Meer noch angenehm warm vom Sommer, bis spät in den November ist Baden möglich. Aber auch in den Sommermonaten, entlang dem Meer gibt es fast immer eine kühle Brise und schließlich kann man sich auch immer wieder im Meer abkühlen.

Sizilien kulinarisch – Italienische Küche vom Feinsten

Und wer Sizilien radelnd erobert, darf auch ohne Reue schlemmen! Die Küche ist ungeheuer vielfältig. Die Natur ist großzügig hier und es gibt das ganze Jahr über frischen Fisch, Gemüse und Obst.

Historische Sehenswürdigkeiten in Sizilien

Meine Insider-Tipps:

Der Tag im Sommer beginnt in Sizilien übrigens mit Eis. Zum Frühstück gibt es eine Granita alle Mandorle con brioche! Granita ist gestoßenes Eis mit Geschmack, in Syrakus natürlich mit Mandelgeschmack. Und dazu eine Brioche. Von der Brioche zupft man ein Stückchen ab und tunkt es dann in die Granita!
P.S.: Erfunden haben die Granita angeblich die Römer. Die haben Schnee vom Ätna geholt, um ihre Lebensmittel frisch zu halten. Und dabei ist zufällig das Speiseeis entstanden!

Ein Must-Do im Sizilien Urlaub: Peperoncino-Schokolade in Modica ausprobieren. In Modica wird eine ganz besondere Schokolade hergestellt, die nach einem Rezept, dass die Spanier von den Azteken mitgebracht haben. Der Kakao wird nicht geschmolzen, sondern kalt verarbeitet. Das ergibt eine relativ grobe Schokolade, die dann traditionellerweise mit Peperoncino, also scharfem Chili, aromatisiert wird. Und auch in Modica ausprobieren: die Ricotta-Cannoli der Konditorei Bonajuto!

Infos zu unseren Radtouren und Radverleih: www.ciclofree.it und iris@ciclofree.it

banner

Ein Gedanke zu „Abenteuer Süditalien: Mit dem Fahrrad durch Sizilien“

  1. Liebe Iris, bin gerade auf der Infosuche bzgl Radurlaub auf Sizilien und dabeiauf Dich gestoßen.
    Wir waren heuer im August 3 Wochen in Süditalien mit Liparischen Inseln und dann noch 1woche im Bereich ätna mit vw Bus und 4 Mountainbikes unterwegs und dachten wir müssen unbedingt nochmals nach Sizilien, weil es einfach so schön dort war.
    Meine Frage: wie ist das Wetter und die Vegetation denn so zu Ostern dort, denn wir würden evtl in der letzten Märzwoche in den Osterferien hinfahren?
    Liebe Grüße aus Innsbruck, Gerlinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.