Bloggerreise Türkei: Roadtrip durch Kappadokien

Die Bloggerinnen von cookiesound.com sind für uns auf eine abenteuerliche Reise quer durch die Türkei aufgebrochen. Im ersten Teil berichten sie über das magische Kappadokien.


Die raue, jedoch elegante Landschaft Kappadokiens ließ mich schon vor Jahren Tagträumen. Jetzt ist dieser endlich real geworden und ich durfte das berühmte Weltkulturerbe bereisen.

Ein Märchenland als Weltkulturerbe

Vulkanausbrüche vor mehreren Millionen Jahren formten diese bizarren Pilze, Kamine und Zipfelmützen aus Stein. Die Landschaft sieht mit ihren Häusern aus wie aus einer anderen Welt, einer Märchenwelt. Noch heute leben viele Menschen in den Höhlen aus Lavagestein.

Uçhisar ist wohl der berühmteste Ort in Kappadokkien. Nicht nur ist dort die höchste Erhebung der Region, sondern es ist wohl auch das beeindruckendste und meistbesuchte Dorf. Schon von Weitem ersichtlich, lässt der Ort auf das Besondere der Region schließen. Der 60 Meter hohe Burgfelsen mit seinen unterirdischen Gängen und Räumen, ist einen Besuch allemal wert.

Landschaft von Ushisar in Kappadokien © Maier&Maier Photography

Magische Gesteinsformationen von Ushisar in der Türkei © Maier&Maier Photography

Der kleine bzw. weniger berühmte Bruder befindet sich im Ort Ortahisar, gerade einmal 10 Autominuten entfernt. Hier quartierte ich mich in das nette Hezen Cave Hotel ein. Der Blick auf den Felsen ist wirklich atemberaubend und so lässt sich das Gläschen Rotwein am Abend gleich noch besser genießen.

Ausblick vom Hezen Cave Hotel, Kappadokien © Maier&Maier Photography

Häuser und Höhlenwohnungen in Ortahisar, Kappadokien © Maier&Maier Photography

Die etwas andere Türkei: Willkommen in Fantasien

Auch wenn einer mit einer ausgeprägten erotischen Fantasie es anders sehen würde, denke ich beim Anblick der vielen verschiedenen Gesteinsformationen eher an Morchelpilze, rauchende Feenkamine und Zipfelmützen. Es scheint fast so, als würden Gartenzwerge die Gegend dominieren. Je nachdem von welcher Seite ihr kommt, startet ihr entweder im Devrent Tal oder Pasabag Monks Tal. Michael Endes Fantasien lässt grüßen, denn hier könnt ihr eurer Vorstellungskraft tatsächlich freien Lauf lassen.

Die sogenannten Ferry Chimneys von Kappadokien © Maier&Maier Photography

Die Sehenswürdigkeiten der Region sind vielfältig und es gibt eigentlich hinter jeder Kurve etwas zu entdecken. Ich hätte wohl noch einige Tage länger hier verbringen können, jedoch weitere Ziele in der Türkei warteten bereits auf mich…

Mehr dazu im nächsten Teil des Blogs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *