Barcelona: Sightseeing, Kulinarik und Nachtleben an einem Tag

Johanna, die Gewinnerin unseres Facebook Gewinnspiels, hat eine Reise nach Barcelona gewonnen. Welche Eindrücke die Hauptstadt Kataloniens innerhalb von 24 Stunden bei ihr hinterlassen hat, erzählt sie uns in ihrem Blog-Beitrag.

Eigentlich bin ich auf der Liste der Pechvögel ja ganz vorne mit dabei – weshalb meine Freude umso größer war, als ich erfuhr, dass ich auf der Facebook-Seite von restplatzboerse.at einen Kurzurlaub nach Barcelona gewonnen hatte. Voller Aufregung und Vorfreude packte ich also meine Tasche und die Hand meiner besten Freundin und machte mich auf den Weg in eine Stadt, die ich bisher nur von Postkarten und Erzählungen kannte.

Aufgrund rufender Pflichten konnten wir nur eine Nacht in Barcelona bleiben und hatten dadurch viel zu wenig Zeit, um uns einen guten Eindruck der Stadt zu machen. Trotzdem: Die Hauptstadt Kataloniens verzaubert und begeistert einen in kürzester Zeit, sodass sie schon jetzt zu meinen Lieblingsstädten in Europa zählt.

Barcelona

Barcelona

Barcelona – kleiner Einblick, große Eindrücke

Vom Flughafen fuhren wir mit einem Aeorobus ganz bequem bis zum Platz Espanya, von wo es nur noch wenige Gehminuten zu unserem 4-Sterne-Hotel Crowne Plaza Barcelona waren. Nach dem Einchecken in diese wunderbare Unterkunft, zogen wir uns schnell um, bevor wir uns aufmachten, um Barcelona zu erkunden.

Unser Weg führte uns hinunter zum Hafen, wo wir noch die letzten Sonnenstrahlen des Tages genossen, bevor wir uns unter das muntere Gedränge der Rambles mischten und, vorbei an unzähligen Souvenir- und Blumenhändlern, zum Mercado de La Boqueria gelangten. Dort wurde alles angeboten, was das hungrige Urlauberherz begehrte und so probierten wir uns mit großer Freude durch die Spezialitäten der Stadt. Satt und zufrieden verließen wir die Touristenpfade und stürzten uns ins spanische Nachtleben.

Barcelona Mercado de La Boqueria

Barcelona Mercado de La Boqueria

Der nächste Morgen begann ganz wunderbar: Gut ausgeschlafen (den bequemen Hotelbetten sei Dank) frühstückten wir erst mal ausgiebig im hoteleigenen Restaurant. Danach machten wir uns auf die Suche nach Gaudí’s Spuren und erkundeten bei schönstem Wetter den Park Güell. Die letzte halbe Stunde, bevor wir wieder zurück zum Flughafen mussten, genossen wir rund um den Brunnen Màgica de Montjuïc.

Barcelona

Barcelona

Barcelona, wir kommen bestimmt wieder!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *