Grosseto, Arezzo und Livorno: drei Perlen der Toskana

Die Küste der Region und die wunderschönen Städte Florenz, Siena und San Gimignano verzaubern die Gäste. Abseits dieser bekannten Orte birgt die Toskana aber noch weitere Schätze, die zu entdecken es gilt. 

Blick über die Küste der Toskana mit dem Monte Argentario
Grosseto – traumhafte Strände, wunderschöne Natur und historische Städte

Die Region mit der gleichnamigen Hauptstadt Grosseto bietet viel Abwechslung. Der kilometerlange Sandstrand der Marina di Grosseto lockt jährlich zahlreiche Urlauber. Ist der Strand zur Hauptsaison voller Menschen, so findet man ihn Anfang Mai noch menschenleer vor und kann die Ruhe in vollen Zügen genießen.

Die Kathedrale von Grosseto

An der Küste liegt auch der berühmte Naturpark della Maremma. Der Park umfasst die letzten natürlichen Sumpfgebiete des Fluss Ombrone und beheimatet eine einzigartige Flora und Fauna. Besonders schön sind die direkt an den Naturpark angrenzenden Strände. Hier lässt es sich inmitten der unberührten Landschaft entspannen. Die Hauptstadt der Provinz, Grosseto, liegt nur wenige Kilometer von der Meeresküste entfernt. Besonders schön ist das historische Zentrum der Stadt, das von zahlreichen Befestigungsanlagen gezeichnet ist. Inmitten von Grosseto befindet sich die Piazza Dante Alighieri und auch der im klassisch italienischen Gotikstil erbaute Dom San Lorenzo ist eine Besichtigung wert.

Unterwegs in der Stadt von „La vita é bella“ – Arezzo

In Arezzo, der viertgrößten Stadt der Toskana findet man eine wunderschöne mittelalterliche Altstadt vor. Besonders beeindruckend sind die alten Kirchen und Paläste, darunter die Kirche Santa Maria della Pieve, die direkt an der Piazza Grande steht. Entlang der Piazza reihen sich zahlreiche schöne Patrizierhäuser, die den Reiz der Stadt ausmachen. Auch die Kirche San Francesco darf bei keiner Besichtigungstour fehlen. Die Fresken des berühmten Malters Piero della Francesca schmücken die Kirche.

Kirche Santa Maria della Pieve in Arezzo

Landschaft der Toskana mit Arezzo im Hintergrund

In Arezzo kann man sich auf die Spuren Roberto Benignis begeben. In den verschiedenen Häusern wurde der berühmte Film „La vita é bella“ gedreht, wovon verschiedene Filmausschnitte in der ganzen Stadt verteilt zeugen. Ein bisschen außerhalb der Stadt befindet sich die 1152 fertiggestellte Pieve di Romana. Die alte Pfarrei fasziniert in ihrer Einfachheit. Eine weitere Sehenswürdigkeit, die man bei einem Besuch der Provinz Arezzo keinesfalls verpassen sollte, ist das Castello di Poppi. Es ist ein mittelalterliches Schloss, das auf einem der vielen Hügel erbaut wurde und bereits von weitem Staunen lässt.

Livorno – Hafen- und Handelsstadt an der Küste der Toskana

Hauptplatz von Livorno

Die Stadt Livorno ist vor allem als große Handels- und Hafenstadt bekannt, begeistert die Gäste aber auch mit traumhaften Badestränden. Am Hafen von Livorno kann man riesigen Fähren bein ein- und ausschiffen zuschauen, die stündlich in alle Richtungen dieser Welt und auf die Inseln Elba, Sardinien und Korsika aufbrechen. Die liebliche Altstadt von Livorno birgt den traumhaften Dom di San Francesco di Assisi, der an der Piazza Grande erbaut wurde. Als Wahrzeichen der Stadt gilt das Monumento ai 4 Mori. Dabei handelt es sich um eine aus vier Bronzestatuen bestehende Statue, die Ferdinando I dei Medici darstellt.

Der Hafen von Livorno

Begeistert war ich von den Fischspezialitäten. In allen Lokalen wird der Fisch serviert, der am örtlichen Fischmarkt verkauft wird. Dieser findet täglich an der alten Hafenmole zwischen der Festung Fortezza Vecchia und dem Monumento ai quattro Mori statt. Ein absoluter Geheimtipp zum Fischessen ist das charmante Landgut und Hotel Tenuta la Bandita in Sassetta bei Livorno. Versteckt in den toskanischen Bergen bietet es von der Terrasse aus einen wirklich sensationellen Ausblick. Das Landgut ist von einem etwa 55 Hektar großen Gelände umgeben, in dem ein Olivenhain und ein Wildschweingehege zu finden sind. Die Inneneinrichtung besteht aus Antiquitäten, jedes Zimmer ist in einer anderen Farbe ausgemalt und das Landgut ist für einen Aufenthalt wirklich zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *